zurück zur Übersicht
dieses Blatt jetzt drucken
Druckversion (PDF-Format)
Kartenausschnitt vergrößern

Feringasee



Lage
Gemeindebereich Unterföhring
(Lkr. München)

Größe
62,4 ha, davon 30,4 ha Land und 32 ha Wasser
21,2 ha Liegewiesen
3,0 km ausgebaute Uferlänge
5 m bis 7 m Wassertiefe

  

feringa1Anfahrt ab München

sbahn 

8 bis Unterföhring, ca. 1 km zu Fuß

bus_k 

188 und 233, dann einige hundert Meter zu Fuß

rad_k 

Isarradweg bis Unterföhring; beschildert auch ab U 4 Arabellapark und ab S 8 Johanneskirchen und Unterföhring

pkw_k 

über Kreisstraße M 3, Stichstraße zum Feringasee


Parkplätze
2.445 Pkw, 175 Motorräder

feringaGastronomie
ganzjährig bewirtschaftete Gaststätte mit Biergarten, 2 Verkaufskioske mit kleinem Biergarten

Hinweise
in den Jahren 1974 mit 1976 durch Kiesentnahme für den Autobahnbau entstandener Baggersee
Behinderteneinstieg in den See am Südufer
Surfbereich
Beach-Volleyballplatz
Sandspielplätze
FKK-Halbinsel
ökologische Ausgleichszone am Nordufer
Feuchtbiotop
Rundwandermöglichkeit um den See

feringa5Gesamtplanung
Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München

Projektierung und Bauleitung
Landschaftsarchitekt Prof. Karl Kagerer
 

Unterhalt und Betreuung
Landkreis München / Gemeinde Unterföhring
 

Das Grillen ist wegen der notwendigen Rücksichtnahme auf die Natur und andere Badegäste leider nicht gestattet. Zugelassen ist das Grillen jedoch in den durch Beschilderung ausgewiesenen Grillzonen am Feringasee, Heimstettener See und Unterschleißheimer See, wobei das Grillen auf dem Boden und offene Feuerstellen verboten sind (siehe Hinweise des Landratsamts München).
Das Abstellen von Kraftfahrzeugen (auch von Krafträdern) ist nur auf den gekennzeichneten Parkplätzen erlaubt.